Indoor Navigation mit Google Tango

Motion Tracking, Area Learning und Depth Perception sind die Hauptfeatures von Google Tango. Die Einsatzmöglichkeiten dieser Technologien haben wir am Beispiel der Indoor Navigation untersucht. Die Anwendung beschränkt sich dabei nicht auf eine bloße Navigation: Über ein webbasiertes Backend können Points of Interest erstellt und auch Augmentierungen angelegt und gepflegt werden.

In den letzten Jahren hat sich eine Vielzahl von Lösungen zur Realisierung augmentierter User Interfaces auf mobilen Devices entwickelt. Doch ein Problem bleibt: Selbst bei guter Konzeption bleiben die Augmentierungen doch blosse Überlagerungen des Kamerabildes.

Google Tango ist eine Hardwarekomponente für eine neue Generation von Android Smartphones, die mit einer erweiterten Sensorik, mehreren Kameras und entsprechenden Softwarekomponenten neue Anwendungsfelder erschließt. Tangos Hauptfeatures: Motion Tracking (Bewegungsnachverfolgung), Area Learning (Umgebungslernen) und Depth Perception (Tiefenwahrnehmung) eignen sich gerade für den Bereich der Augmentierten Realität, und ermöglichen eine neue Stufe der Immersion. Da die physikalische Umwelt des Geräts so zentimetergenau messbar wird, können sich die Augmentierungen in die Umgebung einfügen und vermitteln den Eindruck sich tatsächlich an einer festgelegten Position im Raum zu befinden.

Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten dieser Technologie konkretisiert einer unserer Vorträge anhand des Anwendungsfalls der Indoor Navigation, den wir u.a. auf der DroidCon London gehalten haben.

DroidCon London

Mit der um mehrere Grössenordnungen verbesserten Positionierung, und den Fähigkeiten des Umgebungslernens stellt Google Tango eine innovative Alternative zu den bisher am Markt verfügbare Indoor Navigation Lösungen dar, und macht deren infrastrukturelle Vorbedingungen (iBeacons, WiFi, AP) obsolet.

Daher haben wir im Rahmen unseres hausinternen Innovation Lab das Projekt SALSA (Sensor Assisted Location in Static Architecture) aufgesetzt. SALSA ist eine auf Tango basierte App, die sowohl eine klassische Kartennavigation, als auch ein Augmented Reality User Interface bietet, in dem sich dank den Fähigkeiten der Tango Geräte die Routen nahtlos in die Wirklichkeit einbetten.

Die Anwendungsmöglichkeiten sind nicht auf eine blosse Navigation beschränkt:

  • Über ein webbasiertes Backend (Firebase) kann nicht nur die Infrastruktur definiert werden, sondern auch weitere
  • Inhalte wie POIs und auch Augmentierungen (3D Modelle, Bilder, Videos) angelegt und gepflegt werden.

Dieses Beispiel Video zeigt die 2D und die Augmentierte Navigation mit SALSA durch unser Büro:


Der Autor

Till Krempel

Till Krempel

Technischer Berater