arrow arrow--cut calendar callback check chevron chevron--large cross cross--large download filter kununu linkedin magnifier mail marker menu minus phone play plus quote share xing

Ein gelbes Herz für soziale Projekte

Hilfe ist dann am schönsten, wenn sie mit persönlichem Engagement und Einsatz verbunden ist. Mit unseren sozialen Projekten wie dem Freiwilligentag oder verschiedenen Spendenaktionen übernehmen wir gerne gesellschaftliche Verantwortung.

2020 war alles anders

Pandemiebedingt konnten wir unseren Freiwilligentag nicht in gewohnter Form umsetzen. Helfen konnten und wollten wir trotzdem.

Unser Freiwilligentag ist feste Tradition

Als Cologne Intelligence 2001 gegründet wurde, haben sich die Gründer fest vorgenommen,  jedes Jahr einen Teil des Gewinns an gemeinnützige Organisationen zu spenden . Doch schon bald war klar: Das ist uns zu unpersönlich - ein direkteres Engagement muss her. Zunächst haben wir an dem „offiziellen Kölner Freiwilligen Tag“ teilgenommen, jedoch schon kurz danach unseren eigenen Freiwilligentag organisiert. Dadurch waren wir flexibler in der Auswahl der Projekte und der Termine. Seitdem ist der CI Freiwilligentag fester Bestandteil unseres Kalenders und unsere Mitarbeiter freuen sich jedes Jahr darauf. Rund drei Viertel der Mannschaft ist in der Regel an diesem Tag im Einsatz.

Vielfältig im Einsatz

Wo wir tatkräftig anpacken können, entscheiden wir jedes Jahr aufs Neue. Unsere Mitarbeiter suchen eigeninitiativ nach Initiativen und Projekten, die unsere Hilfe gut gebrauchen können. Einige Projekte, an die wir uns gerne erinnern – aber natürlich waren es noch viele, viele mehr:

  • Spielenachmittag mit Senioren in der Diakonie Michaelshoven eV
  • Kochen und Streichen beim Kalker Kindermittagstisch eV
  • Tiergehege und Gelände beim Tierschutz Team Europa eV ausbauen
  • Spiel, Spaß und Spaziergang mit Demenzkranken der SBK Mülheim
  • Gestaltung einer Oase der Begegnung für die Gemeinnützige Werkstätten GmbH
  • Gestaltung einer Kräuterspirale und Aufbereitung der Außenanlage für den Kindergarten Jecke Pänz
  • Renovierung einer Flüchtlingsunterkunft im Praktiker Porz-Eil
  • Bau einer begehbaren Vogelvoliere für die SBK Riehl
  • Pflege der „Ökologischen Nischen“ des Städt. Behindertenzentrums der SBK Köln

Wir sind stolz auf die Auszeichnungen, mit denen der Freiwilligentag gewürdigt wurde:

Michaelshovener Engel​ | Diakonie Michaelshoven
Kölner Ehrenamtspreis 2018​ | Stadt Köln

Und was sagen unsere Mitarbeiter?

Die Resonanz ist durchweg positiv. Wir müssen uns für einen Tag auf eine ganz andere Umgebung und eine völlig neue Problemstellung einstellen. Das erfordert viel Engagement und Kooperation. Gleichzeitig bietet es die seltene Gelegenheit, mit einem komplett gemischten Team an Kollegen zu werkeln, die sonst nie zusammenarbeiten würden. Das macht allen Beteiligten Spaß und jeder nimmt die Erlebnisse des Tages mit nach Hause. Es gibt sogar Kollegen, die ein Freiwilligentag-Projekt so sehr „gepackt“ hat, dass sie ihr Engagement später in ihrer Freizeit fortsetzen.

Mehrere Freiwilligentage hintereinander war ich für die Sozial-Betriebe-Köln im Einsatz. Nicht nur haben diese Tage sehr viel Spaß gemacht, sondern sie waren auch nachhaltig bereichernd. Mit wie viel Engagement sowohl die Betreuer*innen als auch die Menschen mit - teils erheblichen - Beeinträchtigungen an Alltagsthemen heran gehen und wie herzlich wir aufgenommen wurden, ist sensationell und rückt vieles in Perspektive.

Sascha Gaul, CI Business Analyst

Ich bin jedes Jahr auf's Neue von diesem Tag geflashed! Ob Musizieren im Altenheim, Rollstuhl-Ausflug an den Rhein, Gehege-Schrubben auf dem Tierschutzgelände oder im Einsatz als Zoo-Begleitung: Es ist immer wieder schön, neue Menschen kennenzulernen, ihre Geschichten zu hören und ihnen eine Freude zu machen.  Außerdem bin ich immer wieder erstaunt, was für unbekannte Stärken in den Kollegen stecken :-)

Wendy, Marketingleiterin

Foto von Wendy Schrott