„mobilefähICH“: Der Postbank Giro-Abschluss

Als erste deutsche Bank stellt die Postbank ihren Kunden mit Hilfe der CI-Sales Platform einen rein Smartphone-optimierten Produktabschluss zur Verfügung.

„mobilefähICH“: Der Postbank Giro-Abschluss

Schluss mit den Zeiten, in denen interessierte Neukunden irgendwann verzweifelt den Versuch abbrachen, einen Girokonto-Abschluss über ihr Smartphone abzuschließen. Das attraktive, kostenlose Girokonto der Postbank, unlängst von FOCUS MONEY als sicherste Online-Bank Deutschlands ausgezeichnet, kann ab sofort in einer für Smartphones optimierten Version abgeschlossen werden.

Dahinter steht die von Cologne Intelligence konzipierte und programmierte Sales Platform CI-SP (Cologne Intelligence Sales Platform), die im Zuge der mobilen Ausrichtung der Postbank erweitert wurde. Das Design für den branchenweit einzigartigen mobilen Abschluss wurde von der Agentur Nolte&Lauth beigesteuert.

„Der Clou ist“, so CI-Projektleiter Sascha Gaul, „dass im Grunde die vorhandene Infrastruktur der Sales Platform nahezu zu 100 Prozent genutzt wird. Dies bedeutet, dass alle Produktkonfigurationen des normalen Webseiten-Abschlusses somit Mobile-fähig sind und nicht separat betrachtet werden müssen. Dies spart enorme Aufwände bei der Pflege und bei der Konfiguration von Aktionen.“

Die Implementierung erlaubt es somit, in den nächsten Wochen alle auf der Plattform angebotenen Postbank-Produkte bei Bedarf in Wochenfrist für Smartphones zur Verfügung zu stellen. Benjamin Michel, verantwortlicher Projektleiter bei der Postbank: „Wir wollten mit den neuen mobilen Abschlussstrecken die bestmögliche Lösung für unsere Kunden entwickeln und haben uns deshalb bewusst gegen eine reine Umsetzung mit ‚Responsive Design‘ entschieden. Stattdessen haben wir die Besonderheiten von mobilen Endgeräten berücksichtigt und die Usability erheblich verbessern können.“

Mehr zum Postbank Giro plus: www.postbank.de/privatkunden/giroplus.html
Mehr zur CI-Sales Platform (PDF): CI Sales Platform White Paper