Cologne Intelligence verstärkt Consulting-Bereich

CI wächst im Bereich Digitale Strategie und Transformation und holt Christoph Ostendorf als Partner

Cologne Intelligence verstärkt Consulting-Bereich

Cologne Intelligence sieht großen Bedarf für Consulting bei der digitalen Transformation und Transition von deutschen Unternehmen und baut daher die Unternehmenseinheit CI Consulting gezielt weiter aus.

Der international erfahrene Manager Christoph Ostendorf verstärkt CI Consulting seit September 2017 als Partner. In seiner neuen Aufgabe unterstützt der „Digital-Macher“ Ostendorf Unternehmen bei der Realisierung digitaler Geschäftsmodelle und in ihrem Umbau zum digitalen Unternehmen.
Der studierte Wirtschaftsinformatiker hat sich bereits als Experte für digitale Transformation einen Namen gemacht und zuletzt die Strategieberatung neuland digital als Partner und Mitglied der Geschäftsführung erfolgreich zu einer der führenden auf Digitalisierung spezialisierten Strategieberatungen im deutschsprachigen Raum auf- und ausgebaut. Ostendorf verfügt zudem über eine langjährige Expertise in Führungsfunktionen bei internationalen Schwergewichten wie Capgemini, IBM, Accenture und Oracle. Fokus seiner Tätigkeiten in den letzten 15 Jahren lag auf der durch Technologie und Digitalisierung getriebenen Transformation von Unternehmen und Geschäftsmodellen.

Beratung durch Experten wie Ostendorf wird für Organisationen immer wichtiger. Unternehmen und deren Führungskräfte sind gezwungen, sich mit dem Phänomen Digitalisierung nicht nur schnellstmöglich auseinanderzusetzen, sondern auch in naher Zukunft effiziente, innovative Lösungen zu finden und zu implementieren, wenn sie weiterhin erfolgreich am Markt agieren wollen. Die Digitalisierung betrifft Alles und Alle. Sie verändert das Kundenverhalten und beeinflusst die Produkte sowie Dienstleistungen der Unternehmen. Sie erfasst die gesamte Wertschöpfungskette und somit sämtliche Geschäftsprozesse ebenso wie die Positionierung des Unternehmens in seinem Öko-System. Weite Teile der heutigen Wirtschaft werden bereits heute radikal umgewälzt. Der Paradigmenwechsel stellt einen Angriff auf Geschäftsmodelle sowie generell auf die Art und Weise dar, wie Unternehmen geführt werden und mit ihren Kunden und auf ihren Märkten interagieren. Die Herausforderung ist komplex. Cologne Intelligence hat sich auf die Fahne geschrieben, diese Komplexität zu zerlegen und umsetzbar bzw. beherrschbar für Unternehmen zu machen.

„Mittlerweile hat sich flächendeckend die Erkenntnis durchgesetzt, dass die Digitalisierung angegangen werden muss“, sagt Ostendorf. „Die Innovationsbereitschaft ist da. Jetzt mangelt es jedoch an der Umsetzungsfähigkeit, sprich erfolgreiche Innovationen zu operationalisieren und skalierbar zu machen. Das setzt Unternehmen zunehmend unter Druck, treibt doch verändertes Kundenverhalten die Digitalisierung an. Sowohl bei B2B und auch bei B2C ist die Erwartungshaltung eine andere und wird durch Merkmale wie Markttransparenz, stärkere Automatisierung sowie kürzere Reaktions- und Umsetzungszeiten bestimmt.“

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Christoph Ostendorf einen so erfahrenen Partner für CI Consulting gewinnen konnten“, sagt Christoph Möller, Partner und Geschäftsführer bei Cologne Intelligence. „Mit seiner Expertise verstärken wir unsere Consulting-Einheit und können unseren Kunden ein noch besseres Leistungsangebot für die Umsetzung ihrer digitalen Pläne und Maßnahmen anbieten.  Daneben profitieren Konzeption und Strategie im gesamten Unternehmen von den Stärken Ostendorfs.“