CI Freiwilligentag 2015

Nicht viel reden sondern anpacken: Auch 2015 unterstützte das CI Team einen ganzen Arbeitstag lang tatkräftig soziale Projekte und Vereine in und um Köln.

CI Freiwilligentag 2015

Freiwilligentag bei Cologne Intelligence: Raus aus dem Büro und rein in eine soziale Einrichtung. Gemeinsam mit den Kollegen für eine gute Sache tatkräftig anpacken - einen Stall bauen für eine Tierschutzinitiative, Mittagessen kochen für den Kalker Kindermittagstisch, einen Garten anlegen für Demenzkranke oder einen Tag in einer Flüchtlingsunterkunft helfen.

Für das Flüchtlingsprojekt - genauer gesagt für den "Laachende Hätze e.V.", gegründet auf Initiative des designierten Dreigestirns 2015 - hatten sich die Kollegen am schnellsten eingetragen. Es galt, die Außenwände der Wohnkojen in deren Unterkunft - einem alten Praktiker-Baumarkt - wieder weiß zu streichen und für die Kinder eine Maltafel herzurichten, an der sie ihre Kunstwerke zukünftig auch wieder einfach entfernen können. Dabei wollten vor allem die dort untergebrachten Kinder helfen und waren froh über ein wenig Abwechslung im eher langweiligen Alltag in der provisorischen Unterkunft.

Kochen und Kinderanimation stand beim "Kalker Mittagstisch" im Vordergrund. Der "Kalker Kindermittagstisch" ist eine Anlaufstelle für sozial benachteiligte Kinder. Frau Lorscheid und ihr Team haben ein Ohr für Sorgen und Nöte der Kids und kümmern sich auf vielfältige Weise um ihr Wohlergehen. Die CI-Kollegen kochten ein leckeres Mittagessen und halfen bei der Kinderbetreuung.

In der Diakonie Michaelshoven e.V. waren Kollegen mit grünen Daumen gefragt: Es sollte ein Mitmach-Garten für Menschen mit Demenz finalisiert werden. Um das Haus herum wurde der neue Garten mit Pflanzen versehen. Im Garten sollen sich orientierungslose Bewohner frei bewegen können und später sollen die Demenzkranken auch animiert werden, den Garten selbst mitzugestalten.

Handwerkliches Geschick war für den Einsatz beim Tierschutz Team Europa e.V. Trumpf. Wie im letzten Jahr, so gab es auch dieses Mal wieder jede Menge zu tun: Es mussten mobile Hühnerausläufe gebaut, das Außengelände bearbeitet und eine Scheune hergerichtet / bewohnbar gemacht werden.

Nach getaner Arbeit wurden die zahlreichen Erfahrungen des Tages bei einem gemeinsamen Abendessen ausgetauscht. Und eines war in der geselligen Runde schnell wieder klar: Auch 2016 wird das CI Team sicherlich erneut für einen Tag das Laptop gegen Pinsel, Bohrer, Schraubenzieher oder Hammer eintauschen.