#openspace und Cologne Intelligence überzeugen mit ersten Innovationsworkshops in Köln

Am 25. und 26. April startete #openspace powered by Cologne Intelligence mit den ersten Innovationsworkshops in Köln.

Firmenkundenberater der Commerzbank aus den Niederlassungen der Region West spürten in einem komprimierten Innovations-Workshop echte Kreativ-Atmosphäre. In den Räumlichkeiten von Cologne Intelligence begrüßten CI und das Innovationsteam von #openspace die Teilnehmer, um die Formate und Methoden von #openspace für die Firmenkundenberater erlebbar zu machen. „Als Digitalisierungsplattform der Commerzbank haben die Kundenberater natürlich eine Schlüsselfunktion für uns. Daher war es uns wichtig, ihnen zu zeigen, was sie selbst und letztendlich auch ihre Kunden gemeinsam mit #openspace in kurzer Zeit erreichen können“, so Michael Herr, verantwortlicher Partner bei Cologne Intelligence für die Kooperation mit #openspace.

Die Teilnehmer haben in jeweils einem Tagesworkshop Einblicke in moderne Innovationsmethoden und agiles Arbeiten erhalten. Die Agenda beinhaltete einige Highlights aus dem sechswöchigen Innovation Agent Programm, dem Executive Workshop sowie den Sprint Formaten. Dabei ging es insbesondere darum, sich von bekannten Denkstrukturen, dem klassischen Effizienz- oder Produkt-Gedanken zu lösen und sich konsequent in die Perspektive des Kunden zu versetzen. #openspace befähigt die Teilnehmer, ihre Kunden und deren Bedürfnisse zu verstehen und zu durchdringen, um zukunftsfähige Services und Geschäftsmodelle mit echtem Kundenmehrwert zu entwickeln. Dabei steht, für manche Teilnehmer überraschend, die Digitalisierung nicht immer im Zentrum des Geschehens. Vielmehr geht es darum, echte Mehrwerte für Kunden zu schaffen und diese ggf. mithilfe von digitalen Tools und Services nutzbar zu machen. Digitalisierung ist dabei kein Selbstzweck, sondern Mittel zum Zweck. „Mich hat vor allem der Perspektivwechsel begeistert. Selbst zu erleben, wie kreative Methoden und Impulse uns veranlassen neu zu denken, hat mich wirklich beeindruckt. Diese Formate sind insbesondere für unsere Kunden im Mittelstand für die erfolgreiche Gestaltung ihrer eigenen Zukunft interessant“, so Stefanie Tometzek Teilnehmerin des Workshops und Firmenkundenbetreuerin der Commerzbank, Niederlassung Düsseldorf.

In der Ära des digitalen Wandels wird von Unternehmen nicht nur ständiges innovieren abverlangt, sondern auch eine radikale Geschwindigkeit und Anpassungsfähigkeit. #openspace setzt genau dort an und vermittelt den bestehenden Mitarbeitern eines Unternehmens zum einen Verständnis für die Mechaniken der Digitalökonomie und für das veränderte Kundenverhalten. Zum anderen wird durch gezieltes Methodentraining die Fähigkeit geschult, bedarfsgerechte Lösungen für Kunden zu entwickeln und einen schnellen Time-to-Market zu erreichen. Dabei begleitet #openspace, unterstützt durch ein hochwertiges Partnernetzwerk, während des gesamten Changeprozesses.

Nicht zuletzt sind darüber hinaus das Netzwerk und der Aufbau eines eigenen Ökosystems entscheidend, um mit starken Partnern schneller skalieren zu können. Auch davon haben sich die Kundenberater der Commerzbank einen Eindruck machen können. In lockerer, offener und entspannter Atmosphäre treffen sich Kollegen und neue Gesichter an der Kaffeemaschine, beim Lunch in der offenen Küche oder bei einem Feierabend-Getränk in der Lounge, um sich auszutauschen, Kontakte zu knüpfen oder einfach das Erlebte noch einmal zu reflektieren. „Auch dies gehört zum Konzept von #openspace: entdecken, befähigen, umsetzen – nachhaltig, wirkungsvoll und mit Leidenschaft“, resümierte Christian Ketteler, verantwortlicher #openspace Sales Manager für die Region West am Standort Köln.